Wissenswertes-Details

Was bedeutet „Klimaneutralität“ bei proWIN?

language
Klimaneutrales Unternehmen

Unser Bestreben ist es mit unserem Unternehmen so emissionsarm wie möglich zu agieren und im Rahmen dessen unsere Klimabilanz stetig zu verbessern. Dafür ermitteln wir unseren Company Carbon Footprint (CCF) und den Product Carbon Footprint (PCF).

Klimaneutrales Unternehmen

2020 wurde die proWIN Winter GmbH erstmalig als klimaneutrales Unternehmen durch CLIMATE EXTENDER ausgezeichnet und für zwei Jahre zertifiziert. Dieser erklärt den Begriff „klimaneutrales Unternehmen“ auf seiner Webseite folgendermaßen.

Die Urkunde „klimaneutrales Unternehmen“ ist ein wesentlicher Schritt zur Erfüllung unserer Nachhaltigkeitsstrategie. Die Auszeichnung honoriert die getroffenen Maßnahmen im Bereich des Klimaschutzes und der CO2-Bilanzierung gemessen an internationalen Standards - im Einklang mit den 17 UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung.

Eine Möglichkeit, die durch proWIN erzeugten CO2-Emissionen auszugleichen und Klimaneutralität zu erlangen, ist Kompensation. In diesem Fall kompensiert das Unternehmen durch Kauf und Stilllegung von zugelassenen Klimaschutzzertifikaten die bis dato noch nicht vermeidbare Menge an CO2-Emissionen. Hierfür werden gemäß den Vorgaben der UN-Resolution CO2-Zertifikate von Klimaschutzprojekten erworben. Hierdurch werden auch einige der 17 UN-Ziele für nachhaltige Entwicklung unterstützt.

Ebenso agieren wir bei ausgewählten Produkten unseres Sortiments. Hierbei betrachten wir den Weg von „Cradle-to-Customer“. Eine Gesamtbetrachtung des Produktlebenszyklus (Cradle-to-Grave) ist aufgrund fehlender Daten zum Verhalten unserer Kund*innen, bezogen auf die Art und Weise der Entsorgung, derzeit nicht realisierbar.

Für den Prozess der Datenerhebung treten wir mit den jeweils einschlägigen Hersteller*innen in Kontakt und stellen diesen unternehmensinterne Berater*innen an die Seite, die bei komplexen Datenerhebung unterstützen. Aufgabe der Hersteller*innen ist es, alle benötigten Daten und Informationen rund um das Produkt zu sammeln und zur Verfügung zu stellen.

Hierzu gehören beispielsweise:

  • Herkunft der Rohstoffe
  • Transportwege u. -mittel
  • Emissionen bei der Rohstoffgewinnung
  • Verarbeitung der Rohstoffe
  • Entstehungsart der Halberzeugnisse
  • Weiterverarbeitungskette
  • etc.

Prinzipiell betrachten wir die komplette Wertschöpfungskette, wodurch uns die Emissionsfaktoren der einzelnen Produktionsschritte bekannt sind.

Die entsprechenden Daten und Rohstoffe werden in Tonnagen oder Grammaturen umgerechnet und mittels Datenbank an den Zertifizierer CLIMATE EXTENDER übermittelt. Im nächsten Schritt erfolgt die Berechnung der CO2-Emissionen je Verpackungseinheit (VPE) und Produkt. Der Zertifizierer richtet sich hierbei nach dem international anerkannten Standard Greenhouse Gas Protocol (GHG).

Die nach erfolgreicher Zertifizierung erlangten Urkunden unseres Zertifizierers CLIMATE EXTENDER entsprechen dem internationalen Standard PAS 2060. Dadurch erlangen sie Anerkennung und Gültigkeit. Zusätzlich unterwerfen wir unsere wesentlichen Tools und THG-Berichte jährlich einer Verifizierung durch unabhängige Experten gemäß DIN EN ISO 14064-1:2019-06.

Auch unser Zertifizierer CLIMATE EXTENDER und dessen Klimarechner werden jährlich durch die unabhängige Prüforganisation GUTcert auditiert und verifiziert.

Langfristig streben wir den Status „klimapositiv“ an. Gemeinsam mit unseren Kund*innen sind wir auf einem guten Weg.

Als klimaneutral werden Unternehmen, Prozesse und Produkte bezeichnet, deren CO2-Emissionen ermittelt und durch international anerkannte und geprüfte Klimaschutzprojekte ausgeglichen wurden.
– Definition "Klimaneutralität"

Cradle-to-Customer bezeichnet die Betrachtung des Produktlebenszyklus von der Rohstoffgewinnung hin zum Produkt, über unsere Vertriebspartner*innen bis zu unseren Endkund*innen nach Hause.
– Definition "Cradle-to-Customer"

PDF

Zertifikat: Klimaneutrales Unternehmen

PDF

Zertifikat: ALLESKÖNNER

PDF

Zertifikat: Hautschutzcreme

Zurück